Buser

Laurin Buser

Laurin Buser

Geb. 1991, als Sohn einer Schauspielerfamilie in Basel (Dalit Bloch und Daniel Buser). Als wir für eine neue Serie im Kulturpavillon Akteure suchten, fiel uns 2007 das Video des damals 16-jährigen Laurin Buser anlässlich einer U20-Poetry-Slam Meisterschaft auf. Der Text von „Das Bild“ ist dramaturgisch und sprachlich hervorragend aufgebaut. Es gibt eine politische Haltung wieder und berührt real ohne Polemik. Das hat uns überzeugt. Diesen Jungen wollten wir als Moderator für die Produktion „GrenzgängerSlam“ (Poetry- Slam & Liedpoesie) unbedingt auf unserer Bühne haben. Fünf Jahre moderierte Laurin Buser die legendäre Serie und bereicherte mit eigenen wörtlichen und musikalischen Beiträgen. Wir konnten gespannt, die Entwicklungen und Experimente des jungen Künstlers miterleben.

Ob bei Poetry Slam Veranstaltungen, als Schauspieler, Moderator, Autor, Interpret und Songschreiber. Seine Texte, Balladen und Geschichten sind hintergründig und sprechen Befindlichkeiten im gesellschaftlichen Miteinander an. Unaufdringlich, eindrückliche interpretiert. Unzählige Poetry-Touren in der Schweiz, Deutschland und Österreich folgten. Immer wieder wird er Sieger Schweizer und deutscher Poetry Slam Meisterschaften. Als Schauspieler „Das Herz eines Boxers“ (Zweipersonenstück) ist die Presse voll des Lobes.

Er erhält „Die Basler Eule“ als Sieger des Jugendschreibwettbewerbs und 2009 den Kulturförderpreis „Kulturelles Basel Land“ sowie den Preis der Alexander- Clavel- Stiftung. Für seinen Videoclip „Die Rose“, bekommt er den Basler Filmpreis, die Goldmedaille der Spiezer Film-und Videotage, die Unica Medaille der Züricher Jugendfilmtage und den 1. Preis bei SCOPE Subjekt. Immer mehr gibt es Auftritte mit ihm und Musikbegleitung, zuerst gemeinsam mit seinem Vater Daniel Buser, dem Rapper Skelt und dem Musiker Sascha F.

Mit seinem ersten „Soloprogramm „Wunder Welt Wort“ sind musikalische Beiträge und Wortbeiträge dramaturgisch perfekt verstrickt. Buser hat fast nur ausverkaufte Häuser und lebt inzwischen von seiner Kunst, als freier Autor, Schauspieler, Musiker. Aktuell tourt er mit Band und den Programmen „Nachtaktiv“ und „Elektrisch“ (Musik Jonas Darvas) in Deutschland und der Schweiz. Laurin Buser hat es geschafft vom Jungstar zum überaus gereiften Künstler. Er trifft den Zeitgeist mit seiner Poesie und sticht gern in die gesellschaftlichen düsteren Ecken. Den Humor vergisst er dabei nicht. Gespannt bin ich immer wieder auf Neues vom Laurin, seine Konzerte und seine weiteren Wege….ein aussergewöhnliches Talent.

Barbara Preusler

Laurin Buser:

http://www.laurinbuser.ch

Barbara Preusler
Über Barbara Preusler 1 Artikel
Geb. 11.12.1951 in Dresden. Seit früher Jugend in Berlin zu Hause. Als Model tätig gewesen. Musiker und Liedermacher beraten und gemanagt. Aktiv in der Liederbewegung tätig. Grossveranstaltungen organisiert, realisiert und moderiert z. Bsp. „Lieder und Mode“. Für verschiedene Medien redaktionell gearbeitet. Lebt seit 2003 in Basel. Eröffnete und führte von 2007 bis 2011 zusammen mit Aernschd Born das Songtheater „Kulturpavillon“ mit Eigenfinanzierung. Seit 2014 sind diese Räume eine Dokumentationsstelle für eine Atomfreie Schweiz und dokumentiert den einfallsreichen Widerstand gegen Atomkraftwerke. Sie arbeitete als Produzentin und Organisatorin von Veranstaltungen, Galas, Messen und in Kleintheatern. Vorzugsweise Lied/Song, Literatur und Fashionshows. Erarbeitete Workshops und Schulungen für den persönlichen Auftritt auf und neben der Bühne mit dem Projekt „Charisma“. Mitarbeit „Festival des politischen Liedes“ Berlin, „Literaturfest Berlin“, Internationale Modegalas u.a. im Kulturpalast Schwedt, Modeball im Staatstheater Schwedt, Moderegie für die Modejournale „Sybille“ mit journalistischer Tätigkeit, Regie und Gestaltung an diversen Musikproduktionen (Dienstleistung für Fernsehen und Radio in D), Produktionsbegleitung mehrerer CD- Produktionen. Buch und Dramaturgie der Fernsehserie „Drumms“ (Songs und Musik, Liedbegleitung Gitarre), Begleitung und Betreuung beim Musik Award Berlin, „Born trifft….“ in Basel, „Chanson Surprise“, Internet-Song-Contest, Grossveranstaltung „Lieder gegen die Kälte“,  Zusammenarbeit mit „Troubatour de Bâle“, „LiteraturZoll“ (2009), „Hip Hop, Rap & Text“ , GrenzgängerSlam, „BuchBasel 2009/10/11“(Organisation/Dramaturgie/Durchführung), Regieassistentin und Trainerin Körpersprache beim Theater für sehbeschädigte Menschen, Regieassistentin Vorfasnachtveranstaltung 2011/12/13/14/15, diverse Events im Kulturpavillon. Mitbegründerin der LiederLobby und 5 Jahre im Vorstand, Gründerin und Organisatorin der „Chansonade“ an der Kleinkunstbörse in Thun, Diverse Liedveranstaltungen. Mitglied beim RFV Basel und Jurymitglied der LIEDERBESTENLISTE. Sie versteht sich als Vernetzerin und setzt sich speziell für die künstlerische Vielfalt und Mundartkunst ein. Sie ist gespannt auf weiteres Lied- und Songgut. Die Vorliebe ist das Lied/Song mit gesellschaftlicher Aussage, Politsong – musikalische Stilmittel können dabei sehr vielseitig sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen